12.09.20

Rolf Stadler

Schweizermeisterschaften Aktive in Basel

Gute Ergebnisse, mehrere Exploits, aber keine Medaillen

Das 13 köpfige Team des TV Wohlen kämpfte in Basel tapfer. Viele brachten durchschnittliche Leistungen, es gab aber auch den einen oder anderen Exploit.

100m, Männer
Hier erbrachte David Frehner den Exploit des Tages aus Wohler Sicht. Er lief neue persönliche Bestleistung und erstmals unter 11 Sekunden. Die 10.94 reichten aber für ein Weiterkommen in die Halbfinals nicht. Jemil Ibude lief das beste Rennen der Saison und wurde in 11.19 gestoppt.

100m, Frauen
Corina Grünenfelder in 12.42 und Lorena Fischer in 12,63 zeigten gute Leistungen, blieben aber in den Vorläufen hängen.

Dreisprung, Frauen
Nach dem Vorjahressieg mit 12.61 in Basel sprang sie dieses Jahr 12.23 und belegte damit Platz 5. Für eine Medaille hätte man 12.83 springen müssen. Das Niveau im Dreisprung ist gegenüber letztem Jahr markant gestiegen.

Diskus, Frauen
Anina Rohner startete mit 42.10 gut in den Wettkmpf, konnte sich aber nicht mehr steigern und musste sich schliesslich mit Platz 4 begnügen. Für die Medaille wären allerdings 3 Meter mehr notwendig gewesen.
Erstmals an Meisterschaften der Aktiven startete Julia Hammesfahr und wurde mit 33.57 14. im Wettkampf.

Kugelstossen, Frauen
Julia Hammesfahr wollte Erfahrung bei den Aktiven sammeln und gelangte mit 12.49 gleich am ersten Freiluftwettkampf einer SM bei den Aktiven in den Final. Platz 7.

800m und 400 Hürden, Frauen
Danja Bühlmann lief im Vorlauf über 800m 2:20,25 und blieb dort leider genauso hängen wie Aline Stierli in 70.87 über 400 Hürden.

Hammer, Fauen
Rahel Wollschlegel bringt einen der Exploit. Sie verbessert im Laufe des Wettkampfes ihre persönliche Bestleistung 3 Mal, schliesslich um 2m, qualifiziert sich für den Final und belegt mit 43.49 den Platz 7. Das Resultat bedeutet auch neuen Aargauerrekord. Lea Oswald belegt mit 33.60 den 19. Paltz.

200m, Frauen
Dominique Berger läuft in Basel 25.48 und bleibt damit in den Vorläufen hängen.

Weitsprung, Frauen
Marilin Leuthard hat Mühe mit der Anlaufkonstanz und erreicht als 9. den Final knapp nicht. Resultat 5.59m.

Gesamteindruck:
Spezieller Wettkampf mit Masken auf Tribüne und rund herum.
Das Niveau ist in vielen Kategorien trotz Corona stark gestiegen. Haben die Athletinnen und Athleten mehr Zeit zum Trainieren?
Aus Wohler Sicht hatten wir das Glück nicht gepachtet. 4. Platz, Finalqualifikation knapp verpasst, Zwischenläufe trotz guter Zeit nicht erreicht. Aber auch den einen oder anderen Exploit erlebt, der Freude machte.

Gratulation zu all den Leistungen!

© 2011–2020, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.